4.DINO-Turnier 2017

Am 17.Juni 2017 fand zum 4. Mal das „Dino-Turnier“ (ü40) unserer „Alten Herren“ in der Sporthalle am Baußnernweg statt. Für letzte Vorbereitungen versammelten sich gegen 10:00 Uhr unsere Dinos (Uwe, Mario, Trutti, Frank, Eddy, Adam, Norbert, Jurek, Tomba, TomTom) und fleißige Helfer um Trainer Dietmar. Mit der Auslosung der Spielbegegnungen konnte dann planmäßig um 11:00 Uhr das Turnier gestartet werden. Als Gäste begrüßten wir dieses Jahr wieder die „SG FES“ aus Biesdorf sowie „SV Stahl Finow“ aus Eberswalde, die das Turnier auch schon als Turniersieger verlassen haben. Zum ersten Mal dabei die „BSG Berliner Feuerwehr“, mit denen wir ja vereinzelt auch gemeinsam trainieren. Wie von Dietmar in der Eröffnungsrede treffend erwähnt, hatten wir folglich zum Gedenktag „17. Juni – Volksaufstand in der DDR“ passend Teilnehmer, aus Brandenburg, Ost- und Westberlin. Bei insgesamt vier Mannschaften spielten wir eine Hin- und Rückrunde über jeweils 15 Minuten Spieldauer.

Im Eröffnungsspiel gewannen die Dinos überraschend deutlich mit 7:2 gegen die SG FES. Auch unser zweites Spiel gegen Finow ging mit 9:2 klar an die Dinos. Die Feuerwehr gewann derweil knapp gegen Finow (3:2) und unterlag gegen FES (5:6). Mit den zwei recht hohen Siegen gingen wir vielleicht etwas zu lässig in das dritte Spiel gegen die Feuerwehr. Nach einer 2:0 Führung kassierten wir vier Tore in Folge zum 2:4, Endstand 3:5. Abstimmungsfehler in der Abwehr sowie Fehlwürfe und überhastete Abschlüsse waren wohl die Hauptursachen. FES gewann im letzten Hinrunden-Spiel deutlich mit 6:1 gegen Finow.

 

In der Pause wurde dann auch der Andrang auf Grillwürstchen, Kuchen und erfrischende Getränke größer. Vielen Dank an dieser Stelle an Manne und Olli, welche den Grill stets auf Temperatur hielten und die Kasse im Griff hatten. Auch das Wetter spielte mit und so konnten die Trikots in den Sonnenstrahlen etwas trocknen. Denn schon ging es weiter mit der Rückrunde. Die Dinos starteten wieder mit einem Sieg gegen FES, wenn auch knapper (6:3). Die Feuerwehr gewann knapp gegen Finow (5:4). Unser Rückspiel gegen Finow konnten wir auch für uns entscheiden, wenn auch deutlich knapper (5:3). So langsam machten sich Muskulatur und Gelenke bemerkbar, aber das galt ja gleichermaßen für alle Mannschaften. Aufgrund der bisherigen Spiele und unserer Niederlage gegen die Feuerwehr, war die Tabelle vor den letzten beiden Spielpaarungen richtig spannend. Wir Dinos hatten es aber selbst in der Hand, ein Sieg oder auch ein Unentschieden gegen die Feuerwehr würde für Platz 1 reichen, und der größte der vier Pokale könnte im TSV-Vereinsheim Einzug halten. Aber auch der Feuerwehr waren die Chancen auf den Titelgewinn durchaus bewusst. Somit wurde es eine sehr enge, spannende Partie. Über 1:1, 3:3 bis 5:5 ging es hin und her. Torchancen hatten wir eigentlich genug, aber leider wurden sie nicht konsequent genutzt. Dazu kamen ein verworfener 7-Meter, ein Fehlwurf frei vorm Tor und dann noch Abspielfehler in den letzten zwei Minuten. Dadurch stand es zum Schlusspfiff dann 5:7. Vielleicht waren die Nerven zu schwach oder die Knochen zu müde. Oder vielleicht wollten wir als Gastgeber auch nicht so unhöflich sein, dass Turnier selber zu gewinnen. Im letzten Spiel des Tages gewann Finow noch mit 4:2 gegen FES, wobei FES einige 100% liegen ließ, um 2 Spiele zu gewinnen. Durch diesen Sieg von Finow, waren die Dinos Zweiter und die Feuerwehr Erster und FES vergab mit der Niederlage den Turniersieg. Man kann auch sagen: Finow hat den Dinos und der Feuerwehr den Ar… gerettet.

 

Ergebnisse:

 

Mannschaft 1

 

Mannschaft 2

Hinrunde

 

 

FES

2 : 7

Dinos

Finow

2 : 3

Feuerwehr

Feuerwehr

5 : 6

FES

Dinos

9 : 2

Finow

Feuerwehr

5 : 3

Dinos

Finow

1 : 6

FES

Rückrunde

 

 

FES

3 : 6

Dinos

Finow

4 : 5

Feuerwehr

Feuerwehr

6 : 6

FES

Dinos

5 : 3

Finow

Feuerwehr

7 : 5

Dinos

Finow

4 : 2

FES

 

 

Die Abschlusstabelle:

 

  1. BSG Berliner Feuerwehr 9:3          31:26     +5

  2. TSV Marienfelde Dinos 8:4          35:22     +13

  3. SG FES 5:7          25:34     -9

  4. SV Stahl Finow 2:10       14:30     -9

 

Im Fazit haben wir zwar im Turnier die meisten Tore geworfen und die wenigsten kassiert, jedoch die beiden entscheidenden Spiele gegen die Feuerwehr verloren, welche damit auch verdient Sieger des 4. Dino-Turniers geworden sind. Nach der Siegerehrung und dem Überreichen der Pokale wurde dann noch in netter Runde beisammengesessen, gelacht und gefeiert. Grill und Getränke wurden noch mal reichlich in Anspruch genommen und auch die Teilnahme für das nächste Dino-Turnier wurde schon geplant. Allen Beteiligten hat es auch dieses Jahr wieder viel Spaß gemacht, und die Berliner Feuerwehr möchte auch in 2018 gern zur Titelverteidigung antreten. Insgesamt also wieder ein gelungener Handball-Tag! Unser Dank geht an dieser Stelle an alle Spieler, Ausrichter, Helfer und natürlich auch an die freiwilligen Schiedsrichter, welche die durchgehend fairen Partien überwiegend gut im Griff hatten.

 

TomTom & Dietmar